Krankmeldungen / Meldung von Schulunfällen
Im Krankheitsfall bitten wir Sie, Ihr Kind bis 7.45 Uhr unter der Telefonnummer 0841/30543400 (bitte auch auf den Anrufbeantworter sprechen) oder alternativ per Fax unter der Fax-Nr. 0841/30543499 oder per e-mail unter  verwaltung@gs-irgertsheim.ingolstadt.de zu entschuldigen bzw. durch Mitschüler ein kurzes Schreiben zu übermitteln. Bei Krankheiten, die länger als drei Tage anhalten, ist eine ärztliche Bescheinigung zu erbringen. Bitte vergessen Sie im Krankheitsfall auch nicht, Ihr Kind in der Mittagsbetreuung abzumelden, sofern es dort angemeldet ist. (Tel.: 0841/30543470) Immer wieder kommt es vor, dass wir ein Kind wegen Übelkeit, Krankheit, Unfall o.ä. nach Hause schicken müssen. Natürlich wollen wir in solchen Fällen die Eltern verständigen, damit sie ihr Kind abholen können. Wenn die Eltern nicht erreicht werden können, sind wir verpflichtet, das Rote Kreuz anzurufen oder gegebenen- falls Ihr Kind direkt ins Krankenhaus bringen zu lassen. Bitte sorgen Sie dafür, dass eine Not-Nummer auf jeden Fall bei uns angegeben ist. Melden Sie auch jeden Schul- und Schulwegunfall der Klassenlehrkraft, sofern Sie mit Ihrem Kind einen Arzt aufgesucht haben. Der Unfall sollte innerhalb von 3 Tagen der Versicherung gemeldet werden. Das Formblatt für eine Unfallmeldung liegt im Sekretariat auf und wird nach dem Ausfüllen von dort weitergeleitet.
Grippe / Infektionsschutz / Kopfläuse / Medikamente
Wenn ein Kind an einer bestimmten Infektionskrankheit erkrankt ist oder ein ent- sprechender Krankheitsverdacht besteht, darf es die Schule bzw. Mittagsbetreuung als Gemeinschaftseinrichtungen nicht besuchen. Ebenso sind Sie verpflichtet, die jeweilige Gemeinschaftseinrichtung über die vorliegende Krankheit zu informieren. Die Zeit der Mützen, Schals und dicken Jacken beginnt wieder. Bitte kontrollieren Sie diese ständig auf Kopfläuse, damit einer Verbreitung der Plagegeister bereits im Vorfeld vorgebeugt wird. In diesem Zusammenhang weise ich darauf hin, dass betroffene Familien eine Meldepflicht gegenüber der Schule haben und diese wiederum eine Meldepflicht gegenüber dem Gesundheitsamt hat. Sollten Sie weitere Fragen haben, berät Sie das Gesundheitsamt unter  0841/305-1461. Verabreichung von Medikamenten durch Lehrkräfte: Im Kultusministerschreiben wird darauf hingewiesen, dass die Einnahme von Medikamenten während der Schulbesuchszeiten Sache des Schülers in Absprache mit seinen Eltern bzw. dem Arzt ist. Die Verantwortung für die richtige Dosierung oder Auswahl liegt beim Schüler bzw. dessen Erziehungsberechtigten.
Sportunterricht Schmuck, Piercings, Uhren, Ohrringe u. ä. sind wegen der davon  ausgehenden Verletzungsgefahr grundsätzlich vor Beginn des  Sportunterrichts abzulegen oder abzukleben (am Zeit sparendsten am  Sporttag zu Hause lassen). Klebepflaster gibt es in der Apotheke zu  kaufen. Schriftliche Erklärungen der Erziehungsberechtigten zur  Erlaubnis des Schmucktragens während des Sportunterrichts und zur  Übernahme der Haftung bei eventuellen Unfällen heben die  Verantwortung der Lehrkraft nicht auf.  Auf die besondere Verletzungsgefahr beim Tragen von nicht  schulsportgerechten Brillen wird hiermit nachdrücklich hingewiesen.  Schulsportgerechte Brillen haben ein möglichst großes Blickfeld,  elastische, schwer zerbrechliche Fassungen, weiche, anpassbare  Nasenauflagen, splitterfreie Kunststoffgläser, einen weichen Überzug  über die Bügelgelenke, einen festen Sitz (z.B. durch ein Brillenband)  und ein geringes Gewicht.  Kann Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen am Sportunterricht nicht  teilnehmen (einzelne Sportstunde), so ist dem Lehrer eine Mitteilung  der Eltern oder ein ärztliches Attest vorzulegen. Es besteht  Anwesenheitspflicht.   Ist ein Schüler länger als 10 Tage verhindert, am Sportunterricht  teilzunehmen, muss in jedem Fall ein ärztliches Attest vorgelegt  werden.   Kopiengeld Da über das für jedes Kind vom Sachaufwandsträger zur Verfügung  gestellte Kontingent kein zusätzliches Kopiengeld mehr eingesammelt  werden darf, haben wir uns dazu entschlossen, in einigen  Fachbereichen Arbeitshefte anzuschaffen, um mit den Kindern  zusätzlich üben zu können. Der Preis der angeschafften Arbeitshefte  entspricht in etwa den Kosten zusätzlicher Kopien.  Schulverpflegung Auch in diesem Schuljahr nimmt unsere Schule am  Schulfruchtprogramm teil. Die Obst- und Gemüselieferung erfolgt  wieder am Dienstag. Bitte berücksichtigen Sie dies beim Herrichten  der Brotzeit für diesen Tag. Der Pausenverkauf von Frau Ledl findet dieses Jahr wieder am  Mittwoch statt. Die Kinder können am Montag und Dienstag davor ihre  Vorbestellung bei der Klasslehrkraft kundtun. An folgenden Tagen wird  anstelle des üblichen Sortiments wieder ½ Pizzazunge bzw. ½ Wiener  im Brezenteig bzw. 1 Breze angeboten:  12.10.16 / 09.11.16 / 07.12.16 / 11.01.17 / 08.02.17 / 08.03.17 /  05.04.17 / 10.05.17 / 21.06.17 / 12.07.17 Schulweg Der Bus darf nur mit gültigem Fahrausweis benutzt werden, ansonsten  fällt bei einer Kontrolle ein erhöhtes Beförderungsentgelt an. Stellen  Sie bitte sicher, dass Ihr Kind im Falle der Busbenutzung die Buskarte  mit sich führt.  Um die Sicht der Kinder auf herannahende Fahrzeuge beim  Überqueren der Fröbelstraße nicht einzuschränken und um den Bus  beim Anfahren der Haltestelle nicht zu behindern, ist auf der Höhe der  Schule ein Halteverbot eingerichtet. Beachten Sie dieses unbedingt,  damit die die Sicherheit der Kinder gewährleistet ist. Denken Sie bitte  auch an die Anschnallpflicht (auch auf den Rücksitzen)! 
Fröbelstraße 4, 85049 Ingolstadt  - verwaltung[at]gs-irgertsheim.ingolstadt.de  - Tel: (0841) 30543-400  - Fax: (0841) 30543-499